Nur einen Tag unterwegs in Manderscheid

Entdecken Sie Manderscheid und die Umgebung

Manderscheid und seine Umgebung bieten viele spannenden Museen, schöne Burgen und spannende Auszeiten in der Natur

Füllkrater 900x600

Vulkankrater (Maaren)

Erst vor 8000 Jahren waren die Vulkane hier noch aktiv. Einige der Überreste sind natürlich die Maare.
Sie werden auch als kreisförmige Augen der Region bezeichnet. Sie müssen sie gesehen haben.

 

Leider gibt es in Manderscheid keine wassergefüllten Maare. Einige wassergefüllte Maare in der Nähe von Manderscheid sind:

  • Meerfelder Maar
  • Holzmaar
  • Pulvermaar
  • Schalkenmehrener Maar
  • Weinfelder Maar
  • Gemu ndener Maar

Maarmuseum

Eine unterhaltsame Art, die Geologie der Vulkaneifel zu entdecken. Erleben Sie einen echten Vulkanausbruch, reisen Sie durch die Zeit und
Bewundern Sie die Riesenschildkröte, die älteste Honigbiene der Welt und das Urpferd (alle im Eckfelder Trockenmaar zu finden).

 

Burgen

In der Eifel finden Sie mehr Burgen, Festungen und Ruinen als irgendwo sonst in Deutschland. Neben den 2 Burgen in Manderscheid können Sie auch z.B. die Reichsburg in Cochem und Burg-Eltz besuchen.

 

Klöster und Kirchen

Neben der schönen katholischen Kirche in Manderscheid gibt es in der Umgebung viele Kirchen und Klöster zu besuchen. In 10 km Entfernung liegt das kleine Zisterzienser-Kloster: Himmerod.

Das Kloster Machern bei Wittliche ist nicht mehr als Kloster in Betrieb, aber Sie können dort leckeres Essen genießen.
Schöne Kirchen sind zB die Stiftskirche in Kyllburg und das schöne Kloster in Maria Laach.

Ceresplatz Schloss 900x600

Heimatmuseum Manderscheid 900x600

Heimatmuseum Manderscheid

Auch das kleine Heimatmuseum Manderscheid ist einen Besuch wert. Das Thema vom Bauernhof bis zur Kurstadt kommt hier gut zum Ausdruck.
Zu sehen sind unter anderem: Ein großes Modell der Manderscheider-Schlösser, eine Eifeler-Bauernküche, eine Spinnerei.
Eine Werkstatt und eine Scheune mit landwirtschaftlichen Werkzeugen geben einen Einblick in das tägliche Leben der Handwerker und Bauern von Manderscheid in vergangenen Tagen.

Steinkiste Manderscheid

Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt der Steine, Mineralien und Fossilien.
Erwachsenen und Kindern soll durch die Welt der Steine ​​klar gemacht werden, dass die Erde nicht unendlich ist.
Die Steinkiste ist eine private Sammlung von Steinen, Mineralien und Fossilien, welche die Natur im Laufe der Jahrhunderte in all ihren Farben und Formen geformt hat.
Besuche nur nach Vereinbarung.

Steinkiste Manderscheid 900x600

Trier Cochem 900x600

Trier/Cochem/Bernkastel-Kues

Trier, die älteste Stadt Deutschlands, liegt an der Mosel und hat rund 100.000 Einwohner.

Im Jahr 16 v. Chr. beauftragte der römische Kaiser Augustus den Bau der Stadt. Aus dieser Zeit stammen zum Beispiel die Porta Nigra (ein Tor in der römischen Stadtmauer), die Thermen und das Kolloseum.

Trier ist derzeit ein wichtiges Zentrum des Weinhandels. Es gibt ein großes Einkaufszentrum in der Innenstadt.
Ebenfalls einen Besuch wert ist das Karl-Marx-Haus; der Geburtsort dieses berühmten Trierbürgers.
Cochem und Bernkastel-Kues
2 schöne Moselstädte ca. 40 km. Aus Manderscheid. Auf jeden Fall einen Besuch wert.

Wildparks / Zoo / Vergnügungsparks

Wildparks in Daun, Gerolstein (Pelm) und Bitburg (Gondorf)
Wild- und Erlebnispark Daun: Wildpark, in dem Sie mit dem Auto fahren. Der Park ist besonders spezialisiert auf Wild aus der Eifel und hat darüber hinaus eine Vogelschau und eine Affenschlucht. Ganzjährig geöffnet. Öffnungszeiten im Winter angepasst. Außerhalb des Parks ist eine
Sommerrodelbahn.
Adler- und Wolfspark Kasselburg: Vogelschau (nur im Sommer) und Wolfsfütterung. Fragen Sie nach Öffnungszeiten.
Eifelpark Gondorf: Wild- und Vergnügungspark, in dem Sie mit Traktor und Planwagen durchfahren werden. Sie können alle Sehenswürdigkeiten erreichen und an diesen aussteigen . Mit großer Bärengrube.

Tierpark 900x600

Andere kleine Museen / Sehenswürdigkeiten

Mausefallenmuseum / Neroth:
Wer kennt die Sendung mit Tom Manders (Doris) nicht, der Mausefallen testen muss? Neroth hat ein schönes Mausefallenmuseum. Nur vom 1. April bis 31. Oktober mittwochs und freitags nachmittags geöffnet.

 

Clara Viebig Museum/Eisenschmitt:
Clara Viebig war eine Schriftstellerin aus Trier, die in einem ihrer Bücher „Das Weiberdorf“ als fiktives Dorf Eisenschmitt erwähnt.
Im Clara Viebig Museum finden Sie einen Überblick über die Entwicklung von einem Bauerndorf zu einer Eisenschmiedemetropole und
einem Arbeiterdorf zu einem Feriendorf. Es ist daher nicht verwunderlich, dass Sie im Clara Viebig Zentrum viel Kunsthandwerk aus der Eisenschmelze, den Heizern und den Gießkannen finden. Sie können auch sehen, wie der Strom in die Eifel kam und natürlich eine Ausstellung von Clara Viebig.

Ihre Anfrage

Bitte fügen Sie das nachfolgende Formular aus

  • Darf nicht fehlen
  • Darf nicht fehlen
    • Ich bin damit einverstanden, dass meine mitgeteilten Daten gespeichert und zur Bearbeitung meiner Anfrage und Kontaktaufnahme telefonisch oder per E-Mail genutzt werden. Eine Weitergabe meiner Daten an Dritte erfolgt nicht. Meine Einverständniserklärung kann ich jederzeit kostenfrei und ohne jeden Nachteil mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.
    Darf nicht fehlen
  • Anfrage senden